INFA-Akademie

Unsere Schulungen rund um die Themen Führung, Kommunikation, Gesundheit und Motivation von Beschäftigten finden Sie nun auch als Onlineschulungen unter www.schulung.infa.de. Künftig werden Sie auch viele unserer anderen Themen dort finden.

Erarbeiten Sie sich die Inhalte über vielfältige und abwechslungsreiche Materialien – wann und wo Sie wollen.

Weitere Infos zu unseren Onlineschulungen stehen dort für Sie bereit.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Präsenz-Seminar Wieviel Friedhof ist genug? Friedhofsbedarfberechnung in drei Schritten.

22. November 2022 |10:00 -15:00

Adobe Stock

Seit Ende der 1990er Jahre setzt eine Veränderung im Friedhofswesen ein, die zur zunehmenden Entwicklung von Frei- und Brachflächen auf den Friedhöfen führt. Die Gründe hierfür sind neben dem steigenden Anteil an Urnenbestattungen und anonymer Bestattungsformen auch aufkommende privatwirtschaftliche Konkurrenz und der Rückgang der Nachfrage an flächenintensiven Familiengräbern.
Dieser schnell voranschreitenden Entwicklung muss eine konzeptionelle Anpassung der Friedhofsstrukturen folgen. Die bestehende Schere zwischen dem Flächenangebot einerseits und dem Bedarf an Bestattungsfläche andererseits kann dramatisch auseinandergehen, wenn Friedhöfe weiter an Bedeutung verlieren.

Die Friedhofsflächenbedarfsberechnung ermöglicht die Ermittlung des Gesamtflächenbedarfs und des Flächen-bedarfs einzelner Grabarten. Ziel ist die Senkung der Unterhaltungskosten innerhalb des oftmals stark defizitä-ren Bereichs und gleichzeitig die gewachsene Struktur der Friedhöfe zu berücksichtigen. Entsprechende Frage-stellungen zur Durchführung der Berechnung werden im Seminar „Wie viel Friedhof ist genug?“ bearbeitet.

Wir freuen uns, Sie begrüßen zu dürfen!

INFA-Seminar Wie viel Friedhof ist genug?

Dienstag, 22.11.2022 | 10.00 – 14.00 Uhr

Friedhofsbestand aufnehmen

✓ Wie unterscheidet man Bestattungsflächen und Überhangflächen?
✓ Wie hoch ist der grabartenspezifische Platzbedarf?
✓ Wie entwickeln sich Fallzahlen?

Flächenbedarf berechnen

✓ Wie viel Platz benötige ich zukünftig je Grabart?
✓ Was sind die Trends im Bestattungswesen?
✓ Wie groß wird der Friedhof „von morgen“?

Zukunftsfähige Bereiche identifizieren

✓ Welche Gestaltungselemente gibt es auf dem Friedhof?
✓ Wie wird der Flächenbedarf räumlich übertragen?

Dienstag, 22.11.2022 | 10.00 – 14.00 Uhr
Anmeldeschluss: Montag, 14.11.2022

Veranstaltungsort: INFA-Akademie, Beckumer Straße 36, 59229 Ahlen

Zielgruppe: Leitungs- und Sachbearbeitungsebene | Meister und Disponenten | Interessierte

Kosten Seminar: 360 € (zzgl. 19 % MwSt.) pro Person
In den Kosten sind digitale Veranstaltungsunterlagen enthalten.

Nach dem Seminar erhalten Sie digitale Veranstaltungsunterlagen.

Eine Absage ist bis 7 Tage vor der Veranstaltung kostenfrei möglich. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir bei einer späteren Abmeldung den vollen Anmeldepreis berechnen müssen. Eine Vertretung ist selbstverständlich möglich.

Eine Vertretung ist möglich.

Diese Veranstaltung können Sie zudem exklusiv als unternehmensinterne Veranstaltung buchen.

Bei Fragen melden Sie sich gerne!

Details

Datum:
22. November 2022
Zeit:
10:00 -15:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

INFA-AKADEMIE
Telefon:
02382 964 550
E-Mail:
infa-akademie@infa.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Ahlen
Beckumer Str. 36
Ahlen, Nordrhein-Westfalen 59229 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
+49 2382 964-512
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Details

Datum:
22. November 2022
Zeit:
10:00 -15:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

INFA-AKADEMIE
Telefon:
02382 964 550
E-Mail:
infa-akademie@infa.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Ahlen
Beckumer Str. 36
Ahlen, Nordrhein-Westfalen 59229 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
+49 2382 964-512
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Elektromobilität | Öffentliche Ladepunkte

ca. 300m vom INFA entfernt finden Sie eine Ladestation der Stadtwerke Ahlen am Standort Industriestraße 40, 59229 Ahlen. Nähere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Stadtwerke