Jetzt bewerben und zum Team gehören!

Unsere bisherigen Erfolge geben uns Recht

Seit über 25 Jahren beraten wir kommunale Betriebe in allen Fragen der Abfallwirtschaft, der Straßenreinigung und des Facility-Managements. Mit unserem 40-köpfigen Team aus Ingenieuren, Technikern und Psychologen, einem über Jahre erworbenen Know-How und der Verpflichtung zu höchstem Einsatz haben wir in verschiedensten Disziplinen ein solides Fundament für Spitzenleistungen geschaffen.

In den letzten Jahren haben wir bereits dreimal bei Great Place to Work einen Platz unter den ersten Betrieben im Münsterland belegt. Darauf sind wir stolz!

Kurze Entscheidungswege, flache Hierarchiestufen, der Umgang untereinander auf Augenhöhe und viel Raum zur Erreichung der persönlichen Ziele jeder Mitarbeiterin und jedes Mitarbeiters sind unsere Erfolgsrezepte. Der Wandel in der Arbeitswelt durch die Digitalisierung und die Aspekte des New Work betrifft immer mehr auch unsere Kunden. Unser Segment „HR – Personalentwicklung“ befindet sich in einem starken Wachstum. Deshalb suchen wir Verstärkung.

INFA GmbH, Ahlen/Münster

sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung unseres HR-Teams einen

Personalentwickler – Beratung und Training (m/w)

In dieser Position planen, organisieren, gestalten und führen Sie externe Mitarbeiterschulungen bei unseren Kunden oder in
unseren Akademieräumen durch.

Ihre Hauptaufgaben umfassen die folgenden Schwerpunkte:

  • Verantwortliche Planung, Organisation und Durchführung von Workshops und Schulungen
  • Moderation von Workshops
  • Projektpräsentation bei unseren Kunden
  • selbständiges Projektmanagement

Sie bringen mit:

  • ein Studium der Arbeits- und Organisationspsychologie, Wirtschaftspsychologie, Betriebswirtschaftslehre oder einer anderen vergleichbaren Ausbildung mit Schwerpunkt Personal oder ein Studium der Pädagogik
  • mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Human Resources mit Erfahrungen im Training
  • eine strukturierte, lösungsorientierte sowie selbstständige und zugleich teamorientierte Arbeitsweise
  • hohe IT-Affinität; sehr gute Kenntnisse in MS Office
  • ein sicheres Auftreten, Verhandlungsgeschick, sehr gute Kommunikations- und Konfliktlösungsfähigkeit
  • Verschwiegenheit und Flexibilität
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante Tätigkeit und bei Eignung eine langfristige Perspektive
  • die Mitarbeit in einem jungen und motivierten Team mit der Möglichkeit der aktiven Mitgestaltung
  • ein leistungsgerechtes Gehalt sowie erhebliche Entwicklungsmöglichkeiten in einem hervorragenden Arbeitsklima
  • soziale Leistungen wie z.B. flexible Arbeitszeiten, 13. Gehalt, Urlaubsgeld, BAV, gratis Wasser/Kaffee/Tee, kostenfreie Parkplätze

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns bitte Ihre Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung.

INFA GmbH
Personalabteilung
Beckumer Straße 36 • 59229 Ahlen
karriere@infa.de | www.infa.de

Anzeige Personalentwickler – Beratung und Training (m/w)

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass unser gemeinsames Projekt „Statusbericht der deutschen Kreislaufwirtschaft“ fertiggestellt worden ist.

Der Bericht zeigt auf der Basis umfassender quantitativer Analysen, wo die Branche heute steht und an welchen Stellen noch Regelungs- und Handlungsbedarf zur Schließung und Optimierung der Stoffkreisläufe besteht. Vor nicht allzu langer Zeit haben sich die Leistungen der Abfallwirtschaft noch auf das Sammeln, Transportieren und Deponieren von Abfällen konzentriert. Heute ist die Kreislaufwirtschaft ein System unterschiedlichster und aufeinander abgestimmter Anlagen, Technologien und Dienstleistungen mit einer Vielzahl von Wertschöpfungsstufen.

Angesichts der gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und arbeitsmarktpolitischen Bedeutung der Kreislaufwirtschaft unterstreicht die erstmalige Zusammenarbeit der Verbände

das gemeinsame Verständnis der Branche, die Kreislaufwirtschaft nicht nur als Gesamtsystem zu begreifen, sondern auch aktiv für die Verbesserung der Rahmenbedingungen zu sorgen.
Mit der Erstellung des Statusberichtes haben die Verbände die Prognos AG und INFA GmbH beauftragt.

Download: Statusbericht der deutschen Kreislaufwirtschaft 2018

Institut für Abfall, Abwasser und Infrastruktur-Management GmbH erreicht beim regionalen Great Place to Work® Wettbewerb „Beste Arbeitgeber im Münsterland 2018“ den hervorragenden 4. Platz in der Größenklasse „Unternehmen mit 10-49 Mitarbeitern“. Schon im Jahr 2013 und 2014 erhielt INFA diesen Preis und freute sich über die grandiose Auszeichnung.

“Die Auszeichnung steht für ein Management, das glaubwürdig, fair und respektvoll mit den Beschäftigten zusammenarbeitet und für die nachhaltige Förderung von Vertrauen, Stolz und Teamgeist in den Unternehmen sorgt”, sagte Andreas Schubert, Geschäftsführer bei Great Place to Work, anlässlich der Preisverleihung in Münster.

Vorausgegangen war der Auszeichnung eine ausführliche anonyme Mitarbeiterbefragungen Unternehmen zur erlebten Arbeitsplatzkultur sowie eine Befragung des Managements zu förderlichen Maßnahmen der Personalarbeit.

Gute Arbeitsplatzkultur zahlt sich aus

88 % der Beschäftigten bescheinigen ihrem Arbeitgeber, der INFA GmbH, eine vertrauenswürdige, wertschätzende und förderliche Qualität als Arbeitgeber. Zum Vergleich: in ‘normalen’ Betrieben in Deutschland tut dies nur jeder zweite Mitarbeitende (56%). Eine gute und attraktive Arbeitsplatzkultur zahlt sich für die Unternehmen aus:

“Unternehmen mit einer in hohem Maße von Vertrauen, Stolz und Teamgeist geprägten Zusammenarbeit sind wirtschaftlich erfolgreicher und besser für die Zukunft aufgestellt”, sagte Schubert. “Im Vergleich zu ‘durchschnittlichen’ Unternehmen profitieren sie von einem deutlich stärkeren Engagement ihrer Mitarbeitenden, von einer über 50 Prozentpunkte geringeren Zahl an Krankheitstagen und von bis zu dreifach höheren Bewerberquoten.”

 

Copyright by Matthias Rethmann / Tour-Files / Fotograf Münster

Hintergrundinformationen zum Wettbewerb

Der Great Place to Work Wettbewerb «Beste Arbeitgeber im Münsterland» fand bereits zum sechsten Mal statt. Ziel der 2012 ins Leben gerufenen Initiative ist es, die Arbeitgeber der Region bei der Entwicklung einer zukunftsorientierten Arbeitsplatzkultur zu fördern und den gesamten Wirtschaftsstandort und seine Unternehmen zugleich durch ein eigenes Qualitätssiegel für hohe Arbeitsplatzqualität und Arbeitgeberattraktivität zu stärken. Dachwettbewerb ist der bundesweite Great Place to Work Wettbewerb «Deutschlands Beste Arbeitgeber», der bereits seit 2002 jährlich durchgeführt wird.

Grundlegend für die Auszeichnungen waren ausführliche Befragungen der Mitarbeitenden der am Wettbewerb teilnehmenden Unternehmen sowie eine Bewertung der eingesetzten Maßnahmen zur Gestaltung einer attraktiven Arbeitsplatzkultur. Die anonym durchgeführte Befragung der Mitarbeitenden umfasst rund 60 Einzelfragen. Im Mittelpunkt stehen dabei zentrale Arbeitsplatzthemen wie Vertrauen und Fairness in der Zusammenarbeit, Führungsqualität, persönliche Anerkennung und Wertschätzung, Partizipationsmöglichkeiten, berufliche Unterstützung und Entwicklung, betriebliche Gesundheitsförderung, Work-Life-Balance, Identifikation mit der Arbeit sowie die Bindung der Mitarbeitenden an den Arbeitgeber.

Die besten Arbeitgeber werden auf Basis von Benchmarks im gesamten Teilnehmerfeld ermittelt. Das unmittelbare Urteil der Mitarbeitenden der Unternehmen macht zwei Drittel der Gesamtbewertung aus.